Padel Club Berlin in Berlin

Sportarten: Padel
 
 

Volkssport aus Spanien wird Trendsport in Deutschland

 

Im großen Schatten des Tennis-Booms der 70er Jahre wurde Padel zum Volkssport in Südamerika und Spanien. Der so genannte Mix aus Tennis und Squash wird im Doppel-Modus (4 Spieler) und auf einem 10m x 20m Spielfeld gespielt, wobei 3-4m hohe Wände aus Zaun und Glas die Spieler umgeben. Das Kunststoff-Racket ist im Grunde ein verkleinerter Tennis-Schläger mit kurzem Griff und ohne Bespannung. Anstelle des Saiten-Bettes durchdringen Löcher die Schlagfläche. Die Sicherheitsschlaufe am Griffende ist das Markenzeichen eines Padel-Rackets. Alle Rackets besitzen einen Schaumstoffkern und sind umgeben von Fiberglas, Carbon oder Kevlar. Achtung: Die Vielfalt ist groß. Die Eingrenzung des Platzes bestanden früher aus Mauerwerk. Heutzutage werden fast ausschließlich Courts mit Metall und Glas aufgestellt.

Das Erfolgsrezept von Padel

  • Padel ist einfach zu erlernen für jedes Alter – Spielspaß nach kurzer Zeit

  • Padel ist dynamisch und verspricht viele Erfolgsmomente

  • Padel beansprucht den Körper auf gesunder Art und Weise

  • Der Doppel-Modus fördert die Kommunikation untereinander

 
 
 
 
 

Keine passendes Suchergebnis gefunden.

 
 
 
ANFAHRT
 
Sterndamm 241
12487 Berlin (Treptow)
 
 
 
ÖFFNUNGSZEITEN
 
  • Täglich 09:00 – 22:00 Uhr

 
BESUCHSREGELUNG
 
  • M- und L-Mitglieder können 1 x pro Tag eine Einheit (60 min) Padel bei Padel Club Berlin spielen

  • Nicht-Mitglieder zahlen anteilig den regulären Platzpreis vor Ort

 

 
BESONDERHEITEN
 
  • Adidas Test- Schläger: 5 EUR pro Stunde (Beim Kauf des Schlägers wird der Mietpreis abgezogen)

  • Schläger- Miete: 2 EUR pro Stunde (beim ersten Spiel kostenlos)

  • Bälle: 1 EUR Miete pauschal pro Spiel oder für 5 EUR 3 Stück kaufen